Annette Riesterer Gesangsunterricht und Stimmbildung in Freiburg


Meine STIMMTHERAPIE richtet sich an folgende Personen:

Sänger/innen
Lehrer/innen
Schauspieler/innen
Manager/innen in Führungspositionen
Menschen die Lispeln
Menschen bei denen durch Lampenfieber die Stimme versagt
Menschen mit Stimmlippen-Knötchen
Transsexuelle Menschen insbesondere die Transfrauen, die ihre Stimme dem weiblichen Geschlecht angleichen wollen
Generell: Menschen die viel reden müssen und die Leistungsfähigkeit der Stimme nicht gegeben ist

Stimmblockaden können sein:
Heiserkeit, Halsschmerzen beim Reden oder beim Singen
Knötchen oder Ödeme auf den Stimmlippen,
zu schnelles Ermüden der Stimme,
Kranke Stimmen die knarrend, zerbrechlich, hauchig und heiser klingen und nicht tragfähig und resonanzreich sind.
Bei der Auslösung einer Stimmstörung spielt in den meisten Fällen eine außerordentliche stimmliche oder allgemeine Belastungssituation eine Rolle. Das kann Konsequenzen im Beruf und in den sozialen Kontakten nach sich ziehen.
Die Aufgabe einer Stimmtherapeutin oder eines Stimmtherapeuten ist es nicht nur an den Symptomen zu arbeiten, sondern auch nach den Ursachen und Folgen einer Stimmstörung zu schauen.
Die Therapie wird auf den jeweiligen Menschen mit seinen individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten ausgerichtet und findet in einem geschützten Rahmen statt.